Du hast vielleicht festgestellt, dass es im CrossFit sehr oft darum geht sich etwas zu verdienen. Vor allem den Respekt vor dir selbst und deinen Leistungen sowie vor deinem Körper und deiner Gesundheit.

Sich etwas zu verdienen ist aber mehr als nur ein paar Worte beim Workout. Es ist unser Herz, der Kern unseres Seins.
Im Angesicht extremer Widrigkeiten, ist das Verdienen eine Erinnerung daran, dass Ergebnisse eine Reflektion unserer Anstrengung und Handlungsweisen sind.
Das Verdienen besteht also aus 3 Attributen:

1. Widrigkeit
2. Anstrengung
3. Handlungsweise

Heiße Widrigkeiten willkommen

Sich etwas zu verdienen implementiert Schwierigkeiten auf dem Weg dahin. Du kannst dir nichts verdienen ohne Arbeit rein zu stecken. Dafür gibt es einen Spruch oder zwei – in die Wiege gelegt/ mit dem goldenen Löffel im Mund.
Verdienst ohne Kampf ist wie Donner ohne Blitz. Vielleicht hast du es nicht gesehen, aber da war er mit Sicherheit!

Die meisten Leute vermeiden den Kampf, bewusst oder auch unbewusst. ZE3-CrossFit Athleten sind nicht wie die meisten. Wenn die Widrigkeiten uns bevorstehen, machen wir ein Statement und rennen durch sie durch. Wir tun das, weil wir etwas essentielles verstanden haben:
Diese Widrigkeiten sind das Einzige das uns besser macht.

Meistens wird ‚verdient‘ mit Ergebnis verknüpft. Das ist auch absolut in Ordnung. Schließlich sind wir stolz auf unsere Ergebnisse. Wir sind jedoch noch viel stolzer darauf was wir auf dem Weg zum Ergebnis geworden sind – BESSER.

Talent wird überbewertet

Wenn man da sitzt, einen Stream schaut am Game-Day und sieht wie die top Athleten alles geben, dann ist es einfacher zu sagen ‚Sie sind talentiert.‘ anstatt ihnen den Respekt zukommen zu lassen für tausende Stunden des Trainings. Brennende Lungen, Erschöpfung, immer dann wenn niemand da war um es zu sehen.

Wenn man denkt man sieht Talent, dann sieht man eigentlich Anstrengung. Anstrengung ist das Herz vom Verdienen.

Es existiert schlicht weg sehr wenig genetisches Talent in der Welt. Niemand wird geboren ist gut im Muscle-Up, oder im Rennen auf den Händen oder bei Fran. In 99% aller Fälle wenn jemand gut in etwas ist, dann liegt das an der Hingebung für diese Sache, an dem Lernen und Verbessern über die Zeit. Verdienst erinnert uns also daran dass nicht die grellen Lichter uns scheinen lassen sondern vielmehr offenbaren sie die Arbeit die wir getan haben im Dunklen.

Gemiensam im Kurs alles geben

Entscheide

Das letzte Element vom Verdienen reflektiert unsere Handlungsweise. Sich etwas zu verdienen ist eine Entscheidung.
NIEMAND wird zum weltklassen Athlet aus Versehen. Man entscheidet sich dazu.

Verdienst ist das Ja zu unserer täglichen Routine und Disziplin. Zu all den insignifikanten Angewohnheiten und Entscheidungen die zusammengenommen – über eine lange Zeit hinweg – zu etwas Außergeweöhnlichem werden:
Die Entscheidung an diese Schwelle während eines Workouts zu gehen obwohl du weist es tut weh (oder nicht). Die Entscheidung wieder dahin zu gehen, Tag ein Tag aus, obwohl du weist der Schmerz wartet auf dich (oder nicht). Die Entscheidung bei der Ernährung All-In zu gehen (oder nicht). Die Entscheidung auch das Warm Up ordentlich zu machen und die Erholungsprotokolle einzuhalten (oder nicht). Die Entscheidung deinen Schlaf zur Priorität zu machen (oder nicht). Die Entscheidung deine mentale Stärke auf ein neues Level zu bringen.

Wir sind die Summe dessen was wir wiederholt tun. Verdienst ist für die von uns reserviert die sich jedes mal für Exzellenz entscheiden.

VERDIENE ES

Heiße die Widrigkeiten willkommen – Sie sind das Einzige was dich besser macht.

Fokussiere dich auf deine Anstrengungen – Talent ist eine Lüge

Entscheide dich für Exzellenz – Jede Entscheidung die du triffst führt dich näher an deine Ziele oder weiter weg.

DAS IST UNSER CHARAKTER

Nun geh es dir verdienen.